Potentialanalysen

Durch verschiedene Potentialanalysen können wir schnell und wissenschaftlich verlässlich aufzeigen

•  welche Ihrer Selbststeuerungskompetenzen gut ausgebildet sind

•  wo Hebelpunkte zur persönlichen Kompetenzentwicklung liegen

•  wo Ihre unbewusste Kraft- und Stressquellen liegen

 

 

 

            Unsere Testpakete:

            „Leistung“
            „Flow“
            „Potentialanalyse 360°“

Intelligenztest I-S-T 2000R

 

Selbststeuerungstest (SSIK3)

Der Test zur Selbststeuerung eignet sich besonders für Personen, die in dauerhaft anspruchsvollen Kontexten stehen. Er zeigt Hebelpunkte auf, welche Potentiale ungenutzt bleiben und welche Stärken zur Umsetzung kommen. Einzelne Selbststeuerungskompetenzen können somit gezielt trainiert und weiterentwickelt werden. Das führt zu einer Senkung des Stresserlebens und zu einer effektiveren Bewältigung von Aufgaben.

 

HAKEMP

Dieser Test misst die Ausprägung der Lageorientierung und der Handlungsorientierung. Diese bezeichnen Verhaltensneigungen nötige Veränderungen proaktiv anzugehen oder dies zu vermeiden. Lageorientierte Menschen neigen zum Grübeln, der Beschäftigung mit eigenen Fehlern und generieren sich somit mehr negative Emotionen als Handlungsorientierte. Diese machen dagegen mehr Selbstwirksamkeitserfahrungen, bewältigen Misserfolge schneller und  können Aufgaben leichter umsetzen.

 

Motiv-Umsetzungs-Test (MUT)

Diese Messung gibt Aufschluss darüber, welchen Motiven Sie nachgehen und wie Sie diese umsetzen. Ziele können dabei intensiv oder vernachlässigend, adäquat oder unangemessen verfolgt werden. Dieser Test unterscheidet die analytische, fehlerorientierte, intuitive und selbstkongruente Vorgehensweise. Je nach Absicht sind diese unterschiedlichen Vorgehensweisen zielführend und erzeugen förderliche oder hinderliche Emotionen.

 

Operanter Motiv Test (OMT)

In diesem Test wird die Ausprägung der unbewussten Basismotivationen gemessen. Diese werden auch als Energiereserven bezeichnet. Besonders aufschlussreich sind diese im Vergleich zur Motivumsetzung. Diskrepanzen erzeugen Stress und Spannungen und wirken sich physiologisch und psychologisch negativ aus. Die Feststellung solcher Unterschiede und die daraus abgeleiteten Massnahmen bilden die Grundlage für Flow: Dem Einssein mit sich selbst und dem was man tut.

 

Persönlichkeitsstile (SEKS)

Jede Persönlichkeit hat verschiedene Muster. Um sich sozial adäquat und erfolgreich zu verhalten, muss dieses individuellen Muster gesteuert werden. Die Feststellung dieser Neigungen ermöglicht einen differenzierten Umgang durch Selbststeuerung.

 

Intelligenz-Struktur-Test (I-S-T 2000 R)

Der Intelligenz-Struktur-Test gehört zu den leistungsfähigsten Intelligenztests. Zur Bestandsaufnahme der kognitiven Leistungsfähigkeit in den Bereichen numerisches Denken, verbale Intelligenz und räumliches Vorstellungsvermögen bietet er eine verlässliche Grundlage für die Einschätzung und der Orientierung in beruflichen Entscheidungen.

 

 

Die Potentialanalysen basieren auf der PSI-Theorie, einer Persönlichkeitstheorie, die an der Universtiät Osnabrück von Prof. Julius Kuhl entwickelt wurde.

Der Intelligenztest I-S-T 2000R ergänzt die Potentialanalysen zu einem ausgewogenem Bild Ihrer Kompetenzen.